As salamu aleikum, und herzlich Willkommen

  Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!

„Der beste Mensch ist derjenige, der anderen Menschen nützlich ist“ (Hadith)

Das IKC in Halle ist eine islamische Religionsgemeinschaft. Unser Ziel ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in und um Halle. Das IKC wurde 1993 gegründet, es handelt sich um einen lokalen, selbständigen und gemeinnützigen Verein.

Als IKC – Gemeinde haben wir uns verpflichtet, in allen Belangen transparent zu handeln und uns an das islamische Glaubenbekenntnis und die Arbeitsprinzipien der Gemeinde als auch an die freiheitlich-demokratische Grundordnung Deutschlands zu halten.

 

Ramadan 2015

Ramadan 1437-2016

Liebe  Geschwister,
Assalam Alikoum  wa rahmatuAllah wa barakatuh,

Der Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan im Jahr 1437 erfolgt Inchae Allah -so Gott will –  am Montag den 06. Juni 2016.

InchaAllah während des Fastenmonats wird  Ischa ́a -Gebet um 23h00 und anschließend das Taraouih-Gebet  verrichtet.

Das IKC Halle wünscht ihnen Gottes Segen, Güte und Barmherzigkeit für diese segensreiche Zeit.  Möge Allah uns dazu verhilft gute Werke zu tun, unser Fasten, unser nächtlichen Gebete, unsere Koranrezitationen und unser Spenden annimmt.
Euer IKC Halle

Fastenzeiten können Sie >>hier<< herunterladen

Freitagsgebet

Asalamu Alykoum,

Inchae Allah ab Freitag den, 01.04.16 wird die Freitagspredigt um 14h00 anfangen.

Euer IKC

إن شاء الله  إبتداءاً من يوم الجمعة الموافق ل 01.04.16 تبدأ خطبة الجمعة على الساعة  14:00

المركز الإسلامي

InChae Allah à partir de vendredi le 01.04.16  le sermon du vendredi va commencer à 14h00 .

Centre Islamique

Islamische Schule

Liebe Geschwister,

Der Unterricht an der Islamische Schule „Guter Baum“ am Islamischen Zentrum in Halle wird Inchae Allah an folgenden Unterrichtstagen angeboten:

Samstags und Sontags (von 10 bis 13 Uhr)

Euer IKC

Bittgebeten beim Fastenbrechen

In der Sunna ist überliefert, dass ein Fastender bei seinem Fastenbrechen Folgendes ausspricht:

Der Durst ist gelöscht, die Adern sind feucht geworden und die Belohnung ist gesichert, so Allâh will.

(von Abû Dâwûd.)

كَانَ رَسُولُ اللَّهِ صَلَّى اللَّهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ إِذَا أَفْطَرَ قَالَ: ذَهَبَ الظَّمَأُ وَابْتَلَّتْ الْعُرُوقُ وَثَبَتَ الْأَجْرُ إِنْ شَاءَ اللَّهُ

رواه أبو دواد وحسنه الألباني في الإرواء

in lateinischer Schrift:

„Dahaba aldamae oua Ibtalati alorouku oua tabata al-agru in-chaae-Allah“

Hisnu Muslim enthält islamische Bittgebete aus dem Qur’an und der Sunnah. Das Buch ist in der Deutsche Sprache übersetzt und für verschiedene Anlässe nützlich.

 

Hisnu-l-Muslim

Die Abschiedspredigt

بسم الله الرحمن الرحيم

Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen

Die Abschiedspredigt

Während seiner Abschiedshajj, im Dhu’l-Hiddscha des Jahres 10 nach der Hidschra (632 n. Chr.), richtete der Prophet Muhammad (Allahs Heil und Frieden auf ihm) wiederholt Worte an seine Gefährten, die in ihrer Gesamtheit als „Abschiedspredigt“ überliefert werden. Folgendes ist eine Zusammenstellung der bekanntesten Worte aus dieser Predigt:

„Hier bin ich, o Allah, hier bin ich. Hier bin ich, Du hast keinen Mitgott, hier bin ich. Wahrlich, alles Lob und alle Huld sind Dein und alle Herrschaft, Du hast keinen Mitgott.“

Die Abschiedspredigt weiterlesen

Fragen zum Fasten

1. Warum fasten die Muslime?

Fasten im Islam ist eine Form des Gottesdiensts. Das Fasten im Monat Ramadan gehört zu den sogenannten fünf Säulen des Islam, also zu den Hauptpflichten, die ein Muslim als Gottesdienst durchführt. Die anderen Säulen sind das Bezeugen der Einheit Gottes und der Prophetenschaft Muhammads (s), das täglich fünfmalige Gebet, die Wallfahrt nach Mekka und das Entrichten der Zakat.

Das Fasten wird den Gläubigen in dem folgenden Koran Vers vorgeschrieben:

“Ihr, die ihr glaubt, euch ist das Fasten vorgeschrieben wie es denen vorgeschrieben war, die vor euch waren, damit ihr vielleicht gottesfürchtig werdet.” (2:183).

Laut dieser Aussage im Koran, dem heiligen Buch der Muslime, soll das Fasten um Gottes (Allahs) Willen geschehen d.h. es soll dadurch die Zufriedenheit Gottes erlangt werden. Außerdem gehört die Praxis des Fastens zur Tradition des Propheten Muhammad (s), der den Muslimen als Vorbild dient.

Fragen zum Fasten weiterlesen